Einladung vom Landesverband Motorbootsport für das Seminar am 6. November

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

wir sehen uns zu unserem Abschlussball am nächsten Samstag, danke dass sich so viele angemeldet haben. So kommt doch unser Clubleben, trotz Corona, wieder in Fahrt.

Anbei die Einladung vom Landesverband Motorbootsport für das Seminar am 6. November bei uns im Clubhaus. Das Referat von Jürgen Wick kommt immer sehr gut an, er hat es schon oft gehalten, unter anderem auch anlässlich der Interboot. Unser Umweltthema unter Leitung von Bernd Hofmann: „Unterwasser Flora und Fauna im Hafengebiet“ nimmt ebenfalls Fahrt auf.

Da auch dieser Seminarnachmittag nach den 3 G Regeln laufen wird, bitte ich um schriftliche Anmeldungen. Die Einladung geht natürlich auch an Vereine in unserem Umfeld. Ich zähle deshalb auf eure Unterstützung, es wäre doch schade wenn wir hier, vom MYC-Greffern, mit nur einer Handvoll Mitglieder vertreten wären.

Jetzt noch eine betrübliche Nachricht, unser Pächter Günter Grau hat fristgerecht zum Jahresende gekündigt, die Personalsituation im Gaststättenbereich scheint katastrophal zu sein. Für den 6. November ist aber alles, koch- und bedientechnisch, geklärt. Ein gemütliches Zusammensein nach dem Seminar ist also sichergestellt.

Jetzt fehlen nur noch viele Clubmitglieder, also ihr alle, welche sich hier die wirklich interessanten Informationen abholen. Also bitte anmelden und ein weiteres Clubtreffen genießen.

Im Namen der Vorstandschaft

Euer

Egmont

Einladung Seminarreihe Umwelt und Technik 2021

Landesverband Motorbootsport
Baden- Württemberg e. V.

Datei „technik-und-umwelt-02.pdf“

Aktuelles zur weiteren Nutzung des Hafen Greffern

Liebe Mitglieder, liebe Gastmitglieder,

nun ist die Entscheidung über die weitere Nutzung vom Hafen Greffern gefallen. Überraschend kam es nicht, es wurde ja schon länger darüber gesprochen. Wir waren von der Vorstandschaft auf der Öffentlichen Sitzung am Montag dieser Woche mit 3 Vorstandsmitgliedern vertreten. Fragen konnten keine gestellt werden, dies wohl auch deshalb, weil die wasserrechtliche Prüfung und weitere Genehmigungsverfahren sowie das Verkehrskonzept noch offen sind. Weitere Informationen gibt es sicherlich erst nach Abschluss dieser Verfahren.

Wichtig dabei ist, dass die Nutzung unserer Hafenanlage davon grundsätzlich nicht betroffen ist. Wir werden auch Kontakt zu den Hafenbetreuern von Viking aufnehmen um ein reibungsloses Miteinander sicherstellen zu können.

Hier der Artikel:

Viking River Cruises will Liegestelle und Schutzhafen aufbauen

Rheinmünster. Jahrzehntelang musste die Gemeinde Rheinmünster den Kiesabbau auf ihrer Gemarkung dulden, konnte aber auch gute Einnahmen hieraus erzielen. Nachdem das Kieswerk Greffern stillgelegt wurde, suchte die Gemeinde nach neuen Möglichkeiten und fand einen kompetenten Ansprechpartner in der Reederei Viking River Cruises, der im Hafen Greffern einen Stützpunkt aufbauen möchte. Geschäftsführer Thomas Bogler hat nun am Montagabend in der öffentlichen Gemeinderatssitzung seine Pläne präsentiert.

Dort, wo noch vor einigen Jahren Rheinkiesschiffe beladen wurden, könnten schon im Winter 2022/23 die ersten Schiffe der Reederei liegen. Das Unternehmen Viking River Cruises ist ein weltweit agierender Anbieter von Flusskreuzfahrten. Das Unternehmen wurde im Jahre 1997 gegründet. Weltweit beschäftigt es rund 1.700 Mitarbeiter an Bord und an Land. Die Pläne für den Hafen Greffern hätten bereits im vergangenen Jahr vorgestellt werden sollen, doch Corona trat auch hier auf die Bremse und legte die Pläne zunächst auf Eis, wie Bürgermeister Helmut Pautler (parteilos) berichtete.

„Viking einen großen Teil der Wasserfläche des gemeindeeigenen Hafens zu überlassen, hat für Rheinmünster erhebliche Vorteile“, sagte Pautler, der die Ansiedlung als große Chance zur Vermarktung der Attraktivität der mittelbadischen Region bezeichnete. Die ehemalige Betriebsfläche des Kiesunternehmens mit Werkstatt, Lagerhalle und Sanitäranlagen soll nun der Reederei für logistische Zwecke dienen. Der Yachtclub Greffern bleibt weiterhin mit seinem Teil als Nutzer im Pachtvertrag mit der Gemeinde stehen.

„Wir sehen die Lage hier als optimal“, sagte Thomas Bogler, der das Hafenbecken in Greffern von März bis Saisonende als Liegestelle für zunächst drei 130 Meter lange Fahrgastschiffe nutzen möchte. Von der Anlegestelle aus sollen den pro Schiff rund 190 Fahrgästen Ausflugsprogramme angeboten werden, wobei jedoch der Landgang nur in kleinen Gruppen zu Halbtages- oder Ganztagesausflügen stattfindet, wie Bogler sagte, der auf die Zusammenarbeit mit zwei regionalen Busunternehmen verwies. Zudem sollen die Schiffe hier mit Frisch- und Kühlprodukten beliefert werden. Genutzt werden soll die Infrastruktur zur Ver- und Entsorgung der Schiffe. Bleiben die Schiffe länger als 30 Minuten, soll der Schiffsdiesel ausgeschaltet und Landstrom eingespeist werden, versprach der Viking-Geschäftsführer. Vertraglich festgehalten werden soll, dass der Verkehr möglichst aus der Ortslage herausgehalten wird.

Die Reederei möchte den Platz in Greffern auch als Winterliege- und Schutzhafen für bis zu sieben Schiffe nutzen. Hier sollen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten, jedoch keine Stahlarbeiten erledigt werden. „Wir müssten Handwerker finden, die während der Wintermonate diese Arbeiten ausführen, und es sollen zwei Hafenbetreuer eingestellt werden“, so Bogler.

Der Zeitplan für die Reederei, die in ihr Vorhaben rund eine Million Euro investiert, sieht vor, dass nach der wasserrechtlichen Prüfung und den Genehmigungsverfahren sowie der Ausarbeitung eines Verkehrskonzeptes zur Andienung des Hafenbereichs noch im Winter die Arbeiten für die Erstellung der Infrastruktur wie unter anderem Bau der Anlegestelle, Herstellung des Landstromanschlusses und der Trinkwasserversorgung, Zuwegung zur Liegestelle ohne Parkplatz, Herstellung von Lagermöglichkeiten und Bau einer Servicestation für Busse beginnen können. Der Pachtvertrag zwischen der Gemeinde Rheinmünster und der Viking River Cruises, der eine Mindestlaufzeit von zehn Jahren haben soll, beginnt am 1. Januar 2022.

Dieser Artikel wurde aus der BNN-App geteilt.

Wir versuchen weiterhin aktuelle Informationen zu erhalten, müssen aber auch akzeptieren, dass weder das Bürgermeisteramt noch Viking vor Abschluss der Prüfungen und Verfahren Zwischeninformationen teilen wird. Dies als erste Information zur aktuellen Situation.

Liebe Grüße

Egmont

Aktuelles aus der Vorstandschaft

Liebe Mitglieder, Ehrenmitglieder und Gäste,

nun geht es mit großen Schritten Richtung 2. Halbjahr und Sommerferien, hoffentlich entspannt sich die Corona Lage weiter, so dass ein normales Leben wieder möglich wird.

In unserer letzten Vorstands- Sitzung vor der Sommerpause haben wir uns über das Thema Umweltschutz mit all den verschiedenen Facetten unterhalten und sind zu dem Schluss gekommen, dass wir sinnvollerweise einen Beisitzer für Umwelt einsetzen müssen. Dazu haben wir einstimmig unser Mitglied Dr. Bernd Hofmann gewählt. Selbstverständelich muss er, mit Amt und Person, in der nächsten Jahreshauptversammlung von unseren Mitgliedern in dieses Amt gewählt werden. Bernd ist Betriebsleiter und stellvertretender Bereichsleiter der Wasserwerke Karlsruhe. Er deckt Behördenkontakte ebenso ab wie Kontakte zu Umweltorganisationen.

Die Kurzfristziele sind:

Ø  Kontakte zu den verschiedenen Umweltorganisationen sowie zu den NGOs aufzubauen beziehungsweise zu vertiefen. Gleiches gilt natürlich auch für die verschiedenen behördlichen Stellen.

Ø  Kontakte zu den Umweltbeauftragten von Motorbootvereinen am Oberrhein zu knüpfen mit dem Ziel jährlicher Abstimmungs- Treffen.

Ø  Enge Zusammenarbeit mit dem Umweltbeauftragten vom LVM- BW (Landesverband Motorbootsport Baden- Württemberg)

Ø  Ein Umweltseminar pro Jahr unseren Mitgliedern anbieten um alle über aktuell laufende Pläne, Vorschläge (Behörden, Umweltverbände, NGOs etc.) zu unterrichten.

Unabhängig vom Ausgang der Bundestagswahlen müssen Umweltthemen, vor allem von Sportarten welche für ihr Hobby/ Sport Verbrennungsmotoren benötigen, sehr ernst genommen werden. Wir müssen unsere Interessen einbringen, dazu müssen wir aber die „anderen“ Interessen und Standpunkte, sowie die handelnden Akteure kennen.

Der MYC- Greffern hat auch in diesem Jahr wieder die Blaue Flagge zugesprochen bekommen und dies zum 13. Mal.

Jetzt noch eine Bitte von unserem Hafemeister: wir benötigen für unser aller Sicherheit von allen Mitgliedern mit Boot und allen Gastmitgliedern einmal pro Jahr die Versicherungsnachweise für die bestehende Haftpflichtversicherung, nicht die Kaskoversicherung. Wer die Bestätigung der gültigen Haftpflichtversicherung noch nicht an Sven Wörther geschickt hat, möge dies bitte zeitnah nachholen.

Wir gehen davon aus, dass nach all den Absagen die restlichen Termine für 2021 durchgeführt werden können, diese sind:

Neu

Prüfung der Feuerlöscher    10. Juli                             ab 9:00 Uhr

Hafenfest                          18. September                  ab 15:00 Uhr

Abschlussball                    30. Oktober                       19:00 Uhr

Neu

LVM- BW Seminar              6. November                     14:00 Uhr

(Unterwasserschutz: Alternative zu Anitfouling, Referent Jürgen Wick)

Weihnachtsfeier                 5. Dezember                     15:00 Uhr

Brezelwürfeln                    31. Dezember                   14:00 Uhr

An dieser Stelle möchte ich mich, im Namen der gesamten Vorstandschaft, bei allen für die sehr gute Disziplin in der Corona Zeit bedanken. Dies besonders weil oft nicht klar war, was gilt nun wann und wo.

Im Namen der gesamten Vorstandschaft wünsche ich allen erholsame, gesunde und entspannte Sommerferien, eine schöne Bootsaison und immer die berühmte „Handbreit Wasser unterm Kiel“.

Euer Egmont

Aktuelles zum erfolgreichen Arbeitsdienst 2021

Arbeitsdienst beim MYC- Greffern am 17. 04. 2021

Nach langer Zeit der Abstinenz war endlich wieder Leben auf der Anlage des MYC Greffern Rheinkilometer 321 zu spüren. Nein es war noch nicht die Freude auf die neue Wassersport Saison, sondern die Vorfreude drauf. Möglich wurde dieses erst nachdem sich die Gemeindevertreter und die MYC Verantwortlichen über Ablauf und Regeln im Klaren waren.  Ja die allgegenwärtigen Corona Regeln: die Maske, der Abstand usw...

Hinzu kommt die Durchführung der Arbeiten und nur die sicherheitsrelevanten Arbeiten dürfen ausgeführt werden und davon gibt's genug. Um Punkt 9:00 begrüßte der erste Vorsitzende des MYC Greffern Egmont Amrein die arbeitswilligen Club Mitglieder und auch hier musste die Zahl der Teilnehmer limitiert werden. Anschließend übernahm der Hafenmeister Sven Wörther das Kommando. Es wurde geschraubt, gebohrt und gesägt. Ein perfekter Tag und der Einstieg in eine hoffentlich perfekte Wassersportsaison am Oberrhein.

 

Text Joe Wölfling

Aktuelles aus der Vorstandschaft

 

Liebe Mitglieder, Ehrenmitglieder und Gäste,

aus aktuellem Anlass möchte ich euch über eine Änderung in der Vorstandschaft informieren. In unserer letzten Jahreshauptversammlung wurde Anke Hofmann als Beisitzerin und Nachfolgerin von Bea Posselt in die Vorstandschaft gewählt. Diese Änderung wurde nun notwendig nachdem Bea Posselt ihr Amt mit Wirkung ab 31. 12. 2020 ruhen lässt. Dies hat private Gründe und sind krankheitsbedingt.

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen der gesamten Vorstandschaft für die engagierte Arbeit von Bea Posselt, bei der das Wohl des Vereins immer im Mittelpunkt stand, bedanken. Auch wünschen wir ihr, dass sich die krankheitsbezogene Situation zum Guten entwickelt und Bea Posselt sich mit ihrem neuen Lebenspartner noch oft mit uns treffen wird.

Anke Hofmann hat die neue Vereinssoftware gemeinsam mit Eckhard Wohlbold implementiert und dann selbständig geführt, mittlerweile läuft alles nur noch über diese Software, ein großer Dank an Anke Hofmann die hier mit größtem Engagement und in kürzester Zeit diese Umstellung geschafft hat und ab dem 01. 01. 2021 vollverantwortlich als Schatzmeisterin tätig ist.

Auch war klar, dass unser bisheriger Steuerberater zukünftig keine Vereine mehr betreuen möchte, auch dem konnten wir entsprechen, Anke Hofmann ist es gelungen eine junge und sehr engagierte Steuerberaterin für uns zu finden, der Jahresabschluss für 2020 ist schon so gut wie fertig. Auch der Übergang von unserem bisherigen Steuerberater Fartaczek Rabeneck GmbH & Co. KG auf unsere neue Steuerberaterin Frau Kornelia Schlageter hat, danke der guten Zusammenarbeit beider Kanzleien, sehr gut funktioniert.
Unsere Kassenprüfer können schon bald die Kasse 2020 prüfen, natürlich gemäß Corona Vorschriften.

Des Weiteren findet ihr als PDF noch die vorläufige Jahresplanung für 2021, Corona bedingt können sich hier natürlich noch Termine ändern.

Die 2 zusätzlichen und auch schon zugeordneten Jetski Plattformen sind mittlerweile angekommen, hier ein großes Dankeschön an Michael Laub der die Plattformen abgeladen und bei sich gelagert hat. All diese Unterstützung und Hilfe ist nicht selbstverständlich. Dabei funktioniert alles, Corona bedingt, auf Zuruf und absolut verlässlich:

- Lieber Micha, herzlichen Dank dafür.

In einer konstituierenden Sitzung hat sich die Leitung der Wassersportabteilung gegründet. Dabei wurde, wie in der Wassersportordnung festgelegt die Abteilungsleiterin Nicole Wörther, anlässlich der letzten Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern des MYC- Greffern gewählt. Alle anderen Wassersportvorstände müssen keine Mitglieder des MYC- Greffern sein. Dies sind die Schriftführerin Melanie Gerike und die Schatzmeisterin Anke Hofmann. Außer der Abteilungsleiterin, vom MYC- Greffern gewählt, müssen alle anderen Vorstände anlässlich der Jahreshauptversammlung der WSA am 12. Juni gewählt bzw. bestätigt und in der Jahreshauptversammlung des MYC- Greffern am 26. Juni den Mitgliedern vorgestellt werden.

In der Vorstandschaft wurde auch das Anbringen von Notleitern an verschiedenen Auslegerenden beschlossen. Dazu werden wir einfache Aluleitern verwenden die aber fest montiert werden um einen sicheren Ein- und Ausstieg zu gewährleisten.

Des Weiteren hat Sven Wörther günstige Rundfender für die Ausleger- Enden gefunden, die Vorstandschaft hat entschieden diese zu kaufen und beim nächsten Arbeitseinsatz werden sie dann montiert. Die Rollen und eventuell angebrachte Fender als Einfahrtshilfen sind dann überflüssig und werden entfernt.

Die Abflussleitung vom Pissoir war leider defekt, zum Tausch der Leitung musste die Wand entfernt werden. Dank an Zeljko Percela der diese Arbeiten durchgeführt hat. Die Vorstandschaft hat entschieden das wir, nachdem die Wand eh raus musste, die Männertoilette gleich sanieren, deckungsgleich mit dem Mitarbeiter- WC und der neuen Dusche.

Unser Abschlussball 2021 wird im:
Hotel Restaurant Landgasthof Ochsen Sinzheim bei Baden-Baden stattfinden.
Organisiert hat dies Nico Rees, dabei haben wir 5 Zimmer vorreserviert.

Soweit haben wir für die neue Saison alles im Griff, nur Corona macht uns Sorgen und kann uns den Terminplan noch durcheinanderbringen.
Wir hoffen jetzt auf die Impfung, ähnliche Lockerungen wie im letzten Jahr, bleiben dabei gesund und zuversichtlich. Das wichtigste Ziel aber bleiben die persönlichen Kontakte, die Gespräche, der Gedankenaustausch.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz besonders bei der gesamten Vorstandschaft bedanken welche, trotz aller Handicaps, sehr effizient, freundschaftlich und zielorientiert zusammengearbeitet hat.

Für die Vorstandschaft

Euer
Egmont

Aktuelles der Wassersportabteilung des MYC Greffern